Ehrenamtler vor der Göltschtalbrücke | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf X   Druckansicht öffnen
 

Brandschutzerziehung und Aufklärung

Brandschutzerziehung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe für alle. Hierzu gehören Eltern, Lehrer und Erzieher in Kindertageseinrichtungen. Diese arbeiten bei der Brandschutzerziehung, welche entsprechend § 6 (1) Punkt 7. Durch die örtliche Brandschutzbehörde (Gemeinde) zu fördern ist mit der jeweiligen örtlichen Feuerwehr eng zusammen. Der Kreisfeuerwehrverband Vogtland e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht die Gemeinden bei dieser Aufgabe zu unterstützen.

Brandschutzkoffer  Rauchdemohaus 

Brandschutzerziehung … Was ist das eigentlich?

Brandschutzerziehung ist:   

  • allgemeines Anliegen von Kinder- und Jugendeinrichtungen, Elternhaus und Feuerwehr

  • Realisierung durch die Kameraden der Feuerwehr ist angestrebt, die Jugendfeuerwehr soll sie dabei möglichst unterstützen

  • gedacht für Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung von Erwachsenen (Eltern, Betreuer, Erziehern und Kindern selbst.


Ziele der Brandschutzerziehung sind: 

  • den richtigen Umgang mit Feuer lehren

  • Verhaltensmaßregeln für den Brandfall zu erlernen und zu festigen

Dies gilt sowohl  für Kinder, für Mitarbeiter in Kindereinrichtungen und Schulen als auch für Senioren. Im Grundsatz gilt: "Keiner ist vor den Gefahren des Feuers  / eines Brandes gefeilt"

  • Übertragung des Gelernten auf Unfälle, Erkrankungen, Katastrophen, allg. Schadensfälle

  • Vorbeugung von, durch Kinder/Jugendliche/Erwachsene verursachte Schadensfälle


Letzt endlich erfüllt die Feuerwehr mit der Durchführung der Brandschutzerziehung auch einen Selbstzweck, welcher in der Werbung für die Feuerwehr besteht.


Zur Entwicklung der Brandschutzerziehung

 

Bis 1990 gehörte es zu einer festen Aufgabe der Feuerwehren, in den Kindergärten und Unterstufen der Schulen Brandschutzerziehung durchzuführen. Nach der politischen Wende in den Jahren 1989/1990 geriet diese Aufgabe teilweise in Vergessenheit. Doch das  Thema Brandschutzerziehung hat sich in den Feuerwehren in den letzten Jahren wieder mehr und mehr zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt. Bei jährlich ca. 200 toten Kindern sowie über 150.000 Brandverletzungen wird deutlich wie wichtig dieser Teil der präventiven Feuerwehrarbeit ist. Die Statistik zeigt das jede dritte fahrlässige Brandstiftung durch Kinder oder Jugendliche verursacht wird. Ursachen für die hohe Verletzen- und Todeszahlen sind hier meist geringe Kenntnisse über den Brandschutz, die Erkennung und Beurteilung der Brandgefahren, Wirkung von Feuer und Brandrauch auf den menschlichen Organismus sowie falsches Verhalten betroffener im Brandfall.


Die durch die Feuerwehren des Vogtlandkreises durchgeführte Brandschutzerziehung findet meist unter Leitung und Aufsicht des Lehrers / Erziehers statt und soll den Kindern die Gefahren von Feuer und Rauch so praxisnah wie möglich vermitteln. Dazu ist der Aufbau eines engen Vertrauensverhältnisses zwischen den Kindern und der Feuerwehr nötig. Deshalb haben die meisten unserer Feuerwehren ein Team von „Brandschutzerziehern“ aufgestellt die die Durchführung der Unterrichtseinheiten realisieren.

 

Zur Durchführung der Brandschutzerziehung wurden bereits im Jahr 2000 durch die Jugendfeuerwehr Sachsen in Zusammenarbeit mit den Kreisjugendfeuerwehren, eigens für die Brandschutzerziehung in Kindergärten zusammengestellte Brandschutzkoffer Typ 2000 - Sachsen zur Verfügung gestellt. Zudem verfügt der Kreisfeuerwehrverband über ein sogenanntes Rauchdemohaus welches bei der Unterweisung zum Einsatz kommt.

 

Nach Abschluss der Brandschutzerziehung wird im Vogtlandkreis jedem Kind eine Teilnahmeurkunde vom „Brandschutzerzieher“ übergeben. Mit dieser Urkunde wird dem Kind sozusagen eine Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme an der Bildungsveranstaltung verliehen:

Nähere Informationen zur Durchführung der Kinder- & Jugend- Brandschutzerziehung erhalten sie bei ihrer örtlichen Feuerwehren  oder über die Geschäfts- und Kontaktstelle des Kreisfeuerwehrverband Vogtland e.V.