Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteEhrenamtler vor der Göltschtalbrücke | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf X   Druckansicht öffnen
 

Feuerwehrtechnisches Zentrum Vogtlandkreis (FTZ)

Das Feuerwehrtechnische Zentrum (FTZ) des Vogtlandkreises gehört zur Stabsstelle Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz, Bereich Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamtes Vogtlandkreis.

 

Der Standort befindet sich auf einem ehemaligen Gelände der ZV in Rodewisch welches seit der Wende durch den Landkreis genutzt wurde. Im Gebäude ist neben der Atemschutzwerkstatt auch ein Schulungsraum für kreisliche Ausbildungsmaßnahmen untergebracht. Zudem werden im FTZ auch Materialien und Geräte des Zivil- und Katastrophenschutzes gelagert.

 

FTZ Rodewisch mit GW Atemschutz

Blick auf das Gebäude des Feuerwehrtechnischen Zentrums des Vogtlandkreises

davor der kreiseigene Gerätewagen Atemschutz.

 

 

Für Schulungsmaßnahmen der Einheiten des Katastrophenschutzes aber auch für

die durch den Landkreis organisierten Ausbildungsmaßnahmen steht am

Standort in Rodewisch ein Schulungsraum zur Verfügung.

 

 

Folgende Kameraden sind derzeit im FTZ als Mitarbeiter tätig.

 

Stabsstelle Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz 

  

Administrator

BOS- Digitalfunk:

 

Herr Frank Rössel

Kamerad Frank Rössel

Anschrift Dienststelle:

 

Feuerwehrtechnisches Zentrum

Neue Wildenauer Straße 1h

D- 08223 Rodewisch

  

E-Mail Adresse:

   
Telefon dienstlich:+49 (03744) 3517750 
Telefax dienstlich:+49 (03744) 436189 

Stabsstelle Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz 

  

Atemschutzgerätewart:

 

Herr Kevin Brandenbrurg

Kamerad Kevin Brandenburg

 Anschrift Dienststelle:

 

Feuerwehrtechnisches Zentrum

Neue Wildenauer Straße 1h

D- 08223 Rodewisch

  

E-Mail Adresse:

   
Telefon dienstlich:+49 (03744) 34384 
Telefax dienstlich:+49 (03744) 436189 

Stabsstelle Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz 

  

Atemschutzgerätewart:

 

Herr Thomas Kaiser

Kamerad Thomas Kaiser

 Anschrift Dienststelle:

 

Feuerwehrtechnisches Zentrum

Neue Wildenauer Straße 1h

D- 08223 Rodewisch

  

E-Mail Adresse:

   
Telefon dienstlich:+49 (03744) 34384 
Telefax dienstlich:+49 (03744) 436189 

 

Die Mitarbeiter  des Feuerwehrtechnischen Zentrums sind unter anderem Zuständig für:

 

  • Prüfen, Warten und Reparieren von Atemschutzgeräten, Atemschutzmasken, Chemikalien Schutzanzügen und sonstigen Atemschutzgeräten,
  • Grundüberholung von Atemschutzgeräten sowie Lungenautomaten und Erstellen von Prüfprotokollen am Computer
  • fachliche Beratung der Städte und Gemeinden bei der Beschaffung von Atemschutztechnik
  • Füllen von Atemluftflaschen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu allen Belangen des Atemschutzes
  • Administration des BOS-Funks der Bereiche Feuerwehr und Katastrophenschutz, so u.a. Endgeräteprogrammierung, Durchführung von Updates, Gerätemanagement usw.
  • Reinigung von persönlicher Schutzausrüstung sowie von Chemikalienschutzanzügen

 

 

Dokumentation Atemschutzüberprüfung

Atemschutzgerätewart Kevin Brandenburg dokumentiert mittels moderner 

PC- Software die Überprüfung eines Lungenautomaten.

 

Reinigung Persönliche SchutzausrüstungKamerad Thomas Kaiser

Zu den vielseitigen Aufgaben der Mitarbeiter des FZT gehört auch die Reinigung der persönlichen Schutzausrüstung vieler Feuerwehren sowie die Wiederbefüllung von Atemluftlaschen nach Übungen und Einsätzen der Feuerwehren.

 

Der Fuhrpark des Feuerwehrtechnischen Zentrums des Vogtlandkreises

 

Fuhrpark FTZ im Julie 2016

Am Standort des FTZ Vogtlandkreis sind derzeit zwei Fahrzeuge im Einsatz.

Das der durch den ADMIN BRK genutzte VW Caddy Maxi sowie der durch

die beiden Atemschutzgerätewarte genutze Mercedes Benz Sprinter.

 

Der Gerätewagen Atemschutz

 

GW- Atemschutz 2016

Der Gerätewagen Atemschutz des Feuerwehrtechnischen ZentrumsGW- Atemschutz innen 1GW- Atemschutz innen 2

Blick ins Innere des Fahrzeuges