Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteEhrenamtler vor der Göltschtalbrücke | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf X   Druckansicht öffnen
 

FF Pausa setzt Modernisierung des Fuhrparks fort

Pausa / Vogtlandkreis – Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pausa konnten am Freitag, den 05. September 2014 einen weiteren Schritt in Richtung – Modernisierung des Fuhrparks realisieren. Nach über drei Jahren der Vorbereitungs- und Planungsphase war es endlich soweit.

 

Nachdem Stadtwehrleiter Wolfgang Rauh die anwesenden Vertreter aus Politik, Finanzen und Wirtschaft begrüßt hatte nutzten einige der Abwesenden die Gelegenheit kurze Worte an die anwesenden Kameraden sowie Bürgerinnen der Stadt Pausa – Mühltroff sowie deren Gäste zu richten.

 

Neben Landrat Dr. Tassilo Lenk ergriff so auch Landtagsabgeordneter Frank Heidan das Wort. Beide bedankten sich sowohl für das Engagement der Feuerwehrmitglieder, welche nicht selten ihre privaten Interessen hinter die der Öffentlichkeit stellen. Sie zeigen, was tätige Nächstenliebe unter dem Leitspruch „Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr“ bedeutet, so Landrat Lenk.

 

MdL Frank Heidan ergänzt. Die Feuerwehren sind Garant für schnelle und verlässliche Hilfe. Nur wem modernes und einsatzfähiges Gerät zur Verfügung steht der kann im Ernstfall auch schnelle Hilfe leisten.Wir werden uns  auch in Zukunft dafür einsetzen das den Feuerwehren im Freistaat Sachsen, insbesondere jedoch im Vogtland bei der stetigen Erneuerung ihrer Technik die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.

 

Ehe weitere Vertreter unter denen unter anderem auch der Auftragsnehmer, die Rosenbauer Gruppe, das Wort ergriffen erfolgte zuerst die symbolische Schlüsselübergabe durch den Landrat an Stadtwehrleiter Rau. Dieser gab den Schlüssel umgehend ein seine Kameraden weiter. 

 

Im Anschluss an den offiziellen Akt konnten sich interessierte Kameraden und Bürger über die umfangreiche Beladung des Fahrzeuges informieren. Viel zeit blieb hierfür allerdings nicht, da bereits kurze Zeit später eine Unwetterzelle den Einsatz der Kameraden erforderte. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Pausa unter: http://www.feuerwehr-pausa.de

 

Text und Bilder: Kreisfeuerwehrverband Vogtland e.V.

 

Einen Videoclip über das neue Fahrzeug finden Sie auch im Internet unter folgendem Link

[alle Galerien anzeigen]